Aktuelle Termine:

 

2021

28. Januar Semesterfest

20. bis 24. September Lager in Magliaso

 

2022

11. Januar Schülerrennen (Wetterprognose sehr gut)

 

Herzlich willkommen auf der
Website der Oberstufe Weesen-Amden

Die Oberstufe Weesen-Amden erstreckt sich über die zwei politischen Gemeinden Weesen und Amden.

An unserer Schule im Oberstufenschulhaus in Weesen unterrichten wir Real- und Sekundarklassen. Ca. 90 Lernende und 10 Lehrpersonen lernen und lehren in den hellen und offenen Räumen des Schulhauses.

 

Bei der Schuljahreseröffnung wurde unser Jahresmotto von den Schülerinnen und Schülern der 2. Oberstufe aus einzelnen Buchstaben geformt. Durch gegenseitige Unterstützung bildete sich schlussendlich das bekannte Motto: Gemeinsamer Weg – verschiedene Spuren. Wir werden uns auf einen gemeinsamen Weg durch das Schuljahr begeben. Auf diesem Weg wird es viele Stationen geben. Positive Erlebnisse, Erfolge, aber auch Rückschläge werden uns begleiten. Alle von uns werden verschiedene Spuren hinterlassen. Diese Spuren zeigen die Vielfältigkeit und Individualität von uns Menschen. Ein mitreissender Vortrag, ein toller Salto, eine sauber genähte Tasche, eine gelöste Matheaufgabe, aber auch ein mitfühlendes Wort oder eine hilfreiche Unterstützung können solche Spuren sein.

Wir sind gemeinsam unterwegs, unterstützen uns und respektieren die Persönlichkeit des andern.


Auf ein positives 2021

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte

Ein sehr spezielles Jahr neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, welches von uns allen einiges abverlangte. Solidarität und Teamwork waren ebenso gefragt wie Flexibilität und Kreativität. Ich bin stolz auf das OSWA-Team, welches sich den neuen Herausforderungen mit viel Engagement und Optimismus stellte. Es war immer eine Gratwanderung. Auf der einen Seite mussten wir der Sicherheit die grösstmögliche Aufmerksamkeit schenken, auf der anderen Seite wollten wir den Jugendlichen so viel Normalität wie möglich schenken. Die Reaktionen und die Befindlichkeit der Schülerinnen und Schüler waren uns dabei immer Indikator und Gradmesser.

Mir ist jedoch bewusst, dass uns dies nicht ohne Ihre Hilfe und Unterstützung gelungen wäre. Dafür und auch für Ihr Vertrauen möchte ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Die positiven Rückmeldungen, die kritischen Rückfragen, die wohlwollenden Worte sind uns Ansporn. Wir freuen uns auf eine konstruktive und fruchtbare Zusammenarbeit im neuen Jahr. Möge uns das 2021 wieder etwas mehr Normalität und Sicherheit bringen. Hoffen wir, dass auch gesellige Anlässe und kulturelle oder sportliche Projekte bald wieder möglich sein werden.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr. Bleiben Sie gesund …

Norbert Hegner, Schulleiter

 

Neue Weisungen des Bildungsrates

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte

Der Bildungsrat des Kantons St. Gallen hat am 2. Dezember die Weisungen für die Volksschule, welche er Anfang November erlassen hatte, verlängert. Das heisst, dass auf der Oberstufe weiterhin eine Maskenpflicht für alle Schülerinnen und Schüler sowie für alle Erwachsenen gilt. Mit einer Aufhebung der Maskenpflicht kann bei entsprechend positiver Entwicklung frühestens ab Mitte Januar 2021 gerechnet werden. Auch die Weisungen betreffend Sport- und Singunterricht bleiben bestehen. Um das Leben mit der Maske erträglicher zu machen, dürfen bei uns die Schülerinnen und Schüler nach jeder Lektion kurz an die frische Luft und die Maske ausziehen.

Weiter hat der Bildungsrat beschlossen, dass bis nach den Frühlingsferien 2021 Lager, Schulreisen und besondere Unterrichtsveranstaltungen ausserhalb des Gemeindegebietes verboten sind. Aus diesem Grund müssen wir leider den geplanten Technorama-Besuch vom nächsten Freitag absagen. Skitage innerhalb des Gemeindegebietes sind ausdrücklich erlaubt, ebenso alle Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Berufswahlvorbereitung.

Ich wünsche Ihnen allen viele gemütliche und besinnliche Momente im Familienkreis. In der jetzigen Situation sind diese wichtiger denn je. Ich danke Ihnen, dass Sie sich an der Vorschriften des Bundes halten. Bleiben Sie gesund.

Freundliche Grüsse

N. Hegner, Schulleiter

 

Aktuelles

Maskenpflicht und Hygiene

In der Zwischenzeit haben wir, d.h. die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrpersonen und das Personal, uns an die Masken gewöhnt. Wir Lehrpersonen haben nun aber festgestellt, dass einige Schülerinnen und Schüler die Masken zu wenig wechseln. Dies kann zu Infektionen und Reizungen der Haut und Atemwege führen. Bitte thematisieren Sie dies mit ihrem Kind und achten Sie darauf, dass Stoffmasken täglich und Papiermasken halbtäglich gewechselt werden. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ich wünsche Ihnen eine gemütliche und besinnliche Adventszeit. Bleiben Sie gesund und verlieren Sie Ihren Optimismus nicht.

Norbert Hegner, Schulleiter OSWA

 

Maskenpflicht ab Montag, 2. Nov. 2020

Der Bildungsrat hat am letzten Donnerstag, den 29. Okt. 2020, neue Weisungen zum Unterricht in der Volksschule erlassen. Ab Montag gilt für alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, sowie für Lehrpersonen und übriges Personal Maskentragepflicht. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Personen, die mit einem ärztlichen Attest nachweisen können, dass sie aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmaske tragen können. Die Schule stellt den Schülerinnen und Schülern kostenlos zwei Einweg-Masken pro Tag zur Verfügung. Es steht allen frei eine privat beschaffte Maske zu tragen, allerdings besteht kein Anspruch auf eine Kostenbeteiligung seitens der Schule.

Weitere Massnahmen, welche ab dem Montag, 2. Nov. 2020 gelten, sind:

- Im Musikunterricht auf der Oberstufe (Sek I) ist das Singen verboten.

- Im Sportunterricht müssen keine Masken getragen werden. Dafür werden die Klassen halbiert, sofern diese mehr als 13 Schülerinnen und Schüler haben.

- Im Freien, z.B. in der Pause, müssen keine Masken getragen werden.

Bitte beachten Sie auch die Informationen auf der Homepage des Bundes oder der Corona-Homepage des Kantons. Mit diesen Massnahmen reagiert der Bildungsrat des Kantons auf die stark steigende Zahl an Infektionen mit dem Covid-19-Virus. Ziel ist es zu verhindern, dass viele Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler ausfallen und damit den Präsenzunterricht gefährden. Auch wenn die neuen Massnahmen für uns alle unangenehm sind, so unterstützen wir dieses Vorhaben und halten uns an die neuen Vorschriften. Eine erneute Schulschliessung muss unbedingt verhindert werden. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation. Gemeinsam schaffen wir diese Krise. Bleiben Sie gesund.

Norbert Hegner, Schulleiter

 

Mittagstisch als Take away ab sofort wieder möglich

Ab sofort bietet das Tertianum im Wismetpark wieder einen Take away-Service für Schülerinnen und Schüler der OSWA an. Die Kosten für eine Mahlzeit betragen Fr. 8.-. Wer dieses Angebot in Anspruch nehmen möchte, meldet sich bis zur 10.00 Uhr-Pause bei Frau Dürr. Sie bestellt das Essen und holt es in der Küche des Wismetparks ab. Die Schülerinnen und Schüler können das Essen dann im Foyer einnehmen.

Die Tagesmenus sind auf der Homepage des Wismetparks ersichtlich.

 

Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen

Die kältere Jahreszeit steht vor der Tür, damit verbunden ist die Saison der laufenden Nasen und anderer Erkältungserscheinungen. Die Verunsicherung ist gross: Wie können Sie zwischen einer Erkältung und dem Virus unterscheiden? Wie immer gilt, dass kranke Kinder die Schule nicht besuchen. Das Merkblatt der Deutschschweizer Volksschulämter Konferenz (DVK), welches in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) entstanden ist, soll Ihnen beim Entscheid helfen, ob Ihr Kind zu Hause bleiben muss oder in die Schule gehen darf. Übersetzungen dieses Merkblattes finden Sie auf der Homepage des Kantons unter Vorgehen bei Krankheits- und Erkältungssymptomen, Hinweise und Empfehlungen für Erziehungsberechtigte.

Schülerinnen und Schüler, welche in der Schule Krankheitssymptome zeigen, werden von der Lehrperson nach Rücksprache mit den Eltern nach Hause geschickt. Wichtig: Abweichend zum Merkblatt braucht es im Kanton St.Gallen nach einem positiven Testergebnis keinen Entscheid des Kantonsarztes, damit der Schulbesuch wieder möglich ist. Wenn die 10 Tage Isolation abgelaufen sind und der Allgemeinzustand gut ist, darf die/der Jugendliche wieder in die Schule. Bitte beachten Sie auch die Informationen auf der Homepage des BAG unter Vorgehen bei Symptomen oder möglicher Ansteckung.

Uns ist bewusst, dass die Erkältungsfrage nicht einfach zu beantworten ist. Daher sind wir ganz besonders auf Sie, geschätzte Eltern, und auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Ihnen angewiesen.

Wir alle wollen gesund bleiben und deshalb müssen auch wir alle unseren Beitrag leisten. Ganz zentral ist die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmassnahmen. Wir werden diese mit den Kindern nochmals besprechen und durchsetzen. Bitte helfen Sie mit, indem Sie die Kinder auch im Freizeitbereich an die richtigen Verhaltensweisen erinnern. Dazu gehören insbesondere:

- das regelmässige Händewaschen

- das Einhalten des Abstands von 1.5 Metern

- keine Hand, keine Faust, keine Umarmung (Begrüssung immer mit Abstand)

Als Schule nehmen wir unsere Vorbildfunktion so gut als möglich wahr. Danke, wenn Sie sich zum Wohle Ihres Kindes und der ganzen Schule auch ausserhalb der Schule an diese Verhaltensregeln halten. Wenden Sie sich bei Fragen bitte an die Klassenlehrperson Ihres Kindes oder an die Schulleitung.

Norbert Hegner, Schulleiter

 


OSWA Lager in Broc

Vom 21. bis 25. September fand das OSWA Lager in Broc statt. Alle Schülerinnen und Schüler der OSWA verbrachten zusammen mit ihren Lehrpersonen eine Woche im Kanton Freiburg. Zu den Aktivitäten gehörten: eine Wanderung, eine Führung im Schoss Gruyères, der Besuch der Käserei in Gruyères, eine Führung im Elektrizitätswerk Broc, ein Besuch in der Schokoladefabrik, ein Postenlauf rund ums Lagerhaus, ein Grillplausch, ein Tischtennisturnier, diverse Gesellschaftsspiele, Fussball und Basketball. Das Abendprogramm organisierten die Schülerinnen und Schüler der 2. und 3. Oberstufe.

Fotos der ganzen Lagerwoche finden sie hier .


Buchen und Antreten von Reisen während der Covid19-Pandemie

Destination bei Reiseantritt nicht auf der Risikoliste

Sollte die gewählte Destination bei Reiseantritt nicht auf der Risikoliste des BAG stehen, jedoch während des Aufenthalts auf diese gesetzt werden, sieht der Schulrat von einer Busse bei angeordneter Quarantäne ab. Ist hingegen bei Reiseantritt bekannt, dass die gewählte Destination während des Aufenthalts in die Risikoliste aufgenommen wird, tritt nachfolgende Regelung in Kraft:

Destination bei Reiseantritt auf der Risikoliste

Sollte die gewählte Destination bei Reiseantritt auf der Risikoliste des BAG stehen und die Reise würde trotzdem angetreten, wird dies als mutwilliger Verstoss gegen Art. 96 VSG gewertet und der Schulrat verhängt eine entsprechende Busse.

Gerne weisen wir auch nochmals darauf hin, dass im Falle einer angeordneten Quarantäne kein gesetzlicher Anspruch auf Betreuung oder Fernunterricht besteht. Im Falle einer angeordneten Quarantäne einer Schülerin oder eines Schülers bitten wir Sie, umgehend mit unserer Schulleitung in Kontakt zu treten. Wir werden in jedem Fall und individuell eine Lösung finden!

Freundliche Grüsse

Andreas Mang, Schulpräsident

 


Kennenlernwanderung

Von der Walau über die Alp Furgglen in das Arvenbüel liefen die Lernenden der 1. Oberstufenklassen am vergangenen Donnerstag auf einer Wanderung, bei der sich die Schülerinnen und Schüler aus Weesen und Amden besser kennenlernen konnten. Beim Zmittag in der Clubhütte Altschen und Kooperationsspielen im Arvenbüel boten sich viele Gelegenheiten, Neues ihre Schulkameraden zu erfahren und den Zusammenhalt in der Gruppe zu fördern.

 

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.



OSWA Triathlon

Am 21. August fand auf einer neuen Strecke der OSWA Trathlon statt. Fast alle Schülerinnen und Schüler der OSWA konnten die anspruchsvolle Strecke bewältigen und erhielten am folgenden Dienstag ihr Finisher Zertifikat. Cadis Volkart und Jana Fischli erzielten die Tagesbestzeit bei den Mädchen, Niculin Truog und Janis Baumgartner waren bei den Knaben am schnellsten unterwegs.

 

Fotos der Veranstaltung finden sie hier.